Baumschmuck basteln: Weihnachtsdeko selber machen

Geposted von Kristina Luft Kristina Luft |
Baumschmuck basteln: Weihnachtsdeko selber machen
Inhaltsübersicht

    Tannenbaumschmuck

    Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit des Dekorierens und Bastelns. Papiersterne, Bienenwachskerzen und dieses Jahr vielleicht auch Baumschmuck aus Bienenwachs?

    Es gibt verschiedene Arten Baumschmuck aus Bienenwachs zu basteln. Man kann die Figuren entweder aus heißem Wachs gießen, oder - was etwas einfacher mit Kindern umzusetzen ist - ganz einfach aus Bienenwachsplatten ausstechen. 

    Wir bevorzugen letztere Variante, da diese schnell geht, unkompliziert ist und sich prima für einen Bastelnachmittag mit Kindern eignet. 

    Dank der schönen gelben Farbe, passt Bienenwachs-Baumschmuck perfekt zum grünen Tannenbaum. Aber auch zum Schmücken eines weihnachtlichen Türkranzes oder eurer Weihnachtsgeschenke, sind Bienenwachs-Ausstecher vielleicht das gewisse etwas, das noch fehlt.

     

    Baumschmuck aus Bienenwachs

    Was benötigt ihr für euren Baumschmuck aus Bienenwachs?

    • BIO-Bienenwachsplatten 
    • Plätzchen-Ausstecher 
    • Schönen Faden zum Aufhängen
    • Wollnadel (oder Ähnliches) 
    • robuste Unterlage, z.B. ein Schneidebrett 
    • evtl. eine Schere

     

    Schritt für Schritt zum selbstgemachten Baumschmuck

    1. Bienenwachsplatte auf dem Schneidebrett auslegen.
    2. Den Baumschmuck mit den Ausstechern aus der Bienenwachsplatte stechen. Ausstecher möglichst so platzieren, dass nicht zu viel Wachs verschwendet wird.
    3. Mit einer Wollnadel (oder Ähnlichem) ein Loch im oberen Bereich der Bienenwachsfigur stechen.
    4. Den Faden durch das Loch führen und einen Knoten reinmachen. 

     

    Fertig ist der schnelle DIY-Baumschmuck aus Bienenwachs.

     

    Was tun mit den Bienenwachs-Resten?

    Auch wenn man noch so sehr versucht die Ausstecher perfekt anzuordnen, bleiben natürlich immer Wachsreste der Platten übrig. Diese auf gar keinen Fall wegwerfen! Bienenwachs ist ein so vielseitiger Rohstoff, der sich ganz einfach einschmelzen und weiterverarbeiten lässt. 

    Hier ein paar Ideen, was ihr aus den Wachsresten herstellen könnt - je nachdem wieviel bei euch übrig bleibt.

    1. Bienenwachstücher selber machen 
    2. Propolis-Salbe selber machen
    3. Lippenpflege selber machen (Anleitung gibt es in Kürze)
    4. Pfotenbalsam selber machen 
    5. Kerzengießen / Teelichter gießen (hier braucht ihr etwas mehr Bienenwachs)
    6. Duftkerzen selber machen (hier braucht ihr etwas mehr Bienenwachs)
    7. Pflegende Handcreme selber machen

     

    Kristina Luft
    Über den Autor
    Kristina Luft

    Kristina ist bei beegut seit Stunde 0, trinkt mehr (Wild-)Kräutertees als Wasser, ist stolze Besitzerin eines Hochleistungsmixer mit 3 PS (!) und überzeugt von dem Grundsatz "food is medicine".

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut