beegut(e) Vorsätze | Für ein nachhaltigeres 2021

Geposted von Nina Matti |
beegut(e) Vorsätze | Für ein nachhaltigeres 2021
Inhaltsübersicht

    beegut(e) Vorsätze Teil 1 | Mehr DIY im Alltag

    Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als selbst hergestellte Werke in den Händen zu halten. Wenn du Kerzen, Bienenwachstücher, Kosmetika, Kleidung, Shampoo oder andere schöne Dinge mit deinen eigenen Händen gemacht hast, wirst du diesen Produkten eine ganz andere Wertschätzung entgegenbringen. Probier's mal aus!

     

    Unsere DIY-Inspirationen

    Bienenwachstücher

    🌱 Nachhaltig, plastikfrei, wiederverwendbar

    🍎 Obst & Gemüse ganz natürlich frischhalten

    🥖 Optimal, um dein Brot länger frisch & knusprig zu halten

    -> Hier gehts zur ausführlichen Anleitung mit Video.

     

    Bienenwachskerzen (Osterkerzen)

    🕯️ Sorgen für wunderschönes, heimeliges Ambiente

    🌱 Nachhaltigere Alternative zu Erdöl basierendem Paraffin-Wachs

    🐝 Bringen herrlichen Bienenwachsduft in jeden Raum

    -> Hier geht es zur Anleitung für Osterkerzen selber machen

     

    Honigmaske für schöne Haut

    🌾 Gesichtsmaske mit rein natürlichen Zutaten für pralle, gepflegte Haut

    💆‍♀️ Wellness für Zuhause

    👛 Nur wenige Zutaten für eine wertvolle Maske
     
    -> Hier geht es zum Honigmaskenrezept



    Propolis Salbe

    🌱 Deine eigene Naturkosmetik, du weißt genau was drin ist

    🐝 Propolis sorgt für einen schützenden Effekt

    👛 Nur 3 rein pflanzliche Zutaten für eine hochwertige Salbe: ein gutes Pflanzenöl, Bienenwachs und Propolis

    -> Hier gehts zur Anleitung für die selbstgemachte Propolis Salbe

     

     

    beegut(e) Vorsätze Teil 2 | Tue etwas für die Artenvielfalt

    Wir alle wissen, dass Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. unersetzlich für die biologische Vielfalt von Pflanzen und Tieren sind. Doch auf Feldern, Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger. Das können wir ändern.

     

    3 Tipps für blühende Landschaften

     

    Eigene Bienenweide anlegen

    Nicht nur die Honig-, Wildbienen und Schmetterlinge werden sich an dem Pollen- und Nektarangebot erfreuen - du kannst dir ein kleines Stück Natur in all seiner Farbenpracht in den Garten oder auf den Balkon holen.

    Und das Beste daran: du trägst aktiv etwas zum Bienenschutz bei. 

    Um eine Bienenweide anzulegen, benötigst du nur drei Dinge: Eine bienenfreundliche Saatmischung, eine Gartenfläche und vielleicht eine Anleitung, wie du deine eigene Bienenweide anlegst.

    -> Wir haben hier eine ausführliche Anleitung für dich.

     

    Blühpate werden

    Lasse es blühen, werde Blühpate!

    Als Blühpate entscheidest du wie viele Quadratmeter erblühen. Gemeinsam mit den Partnern, schafft das Netzwerk blühende Landschaft mehr Blütenvielfalt in deiner Nähe.

    -> Hier geht es zur Projektseite Netzwerk Blühende Landschaft

     

    Aurelia Stiftung - Spenden

    "Gemeinsam für eine summende Zukunft".

    Mit einer Spende kann die Aurelia Stiftung zielgerichtete und qualifizierte Projekte unterstützen und - unabhängig von einseitigen Lobby-Interessen - für Bienen und andere Blütenbestäuber eintreten.

    -> Hier geht es zur Stiftungsseite

     

    Auch wir spenden

    Wir können euch diese zwei Projekte wärmstens ans Herz legen, da wir diese selbst jeden Monat mit Spenden unterstützen. 

    Bei beegut wird pro Produktverkauf 10 Cent an Projekte zur Förderung und zum Schutz der Wild- und Honigbienen gespendet. Hierbei werden nur Projekte mit direktem “Impact” unterstützt, wir verzichten bewusst auf die Zusammenarbeit mit großen NGOs.

     

     

    beegut(e) Vorsätze Teil 3 | Vermeide (mehr) Plastik im Alltag

    Bis zu 12 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jährlich weltweit im Meer. Dennoch ist Plastik leider immer noch allgegenwärtig.

    (Einweg)Plastik begegnet uns im Alltag in Massen, oftmals nehmen wir die Mengen gar nicht bewusst wahr. Das geht auch uns so, manchmal lässt sich Plastikmüll beim Wocheneinkauf einfach nicht vermeiden.

    Die gute Nachricht: Es ist gar nicht so schwer, den eigenen Plastikkonsum zu reduzieren. Wir haben hier 3 Tipps für dich.

    Wir denken, dass jede kleine Tat eines jeden Einzelnen zählt und wichtig ist. Bist du dabei? Teile gerne deine Gedanken dazu auf Instagram mit uns 💪.

     

    3 Tipps für weniger Alltagsplastik

    Tipp 1: Tricks beim Einkaufen

    Supermärkte werden schnell zur Plastikfalle. Ohne, dass man es merkt, liegt plötzlich doch wieder viel Plastikmüll im Einkaufskorb. Der wohl einfachste Trick ist hier die Vorbereitung: 

    🎒 Nimm Stoffbeutel, Korb, Trolli oder Rucksack mit, um deine Einkäufe zu transportieren.

    🍎🥒 Wappne dich mit Beuteln oder Netzen und greife zu losem Obst und Gemüse. In vielen Städten gibt es mittlerweile auch schon Unverpackt-Läden, in denen du so gut wie alles was das Herz begehrt, lose einkaufen kannst.

    🧀🥖 Packe Boxen und Dosen ein, um darin deine Waren (wie Käse oder auch loses Brot) an der Frischetheke / beim Bäcker direkt abpacken zu lassen.

     

    Extra Tipp für Zuhause

    Angebrochene Lebensmittel, Brote und frische Kräuter kannst du auch Zuhause ganz nachhaltig - ohne Alufolie & Co. - aufbewahren bzw. abdecken. 

    Hierfür sind unsere Bienenwachstücher optimal geeignet. Sie sind wiederverwendbar, plastikfrei, antibakteriell & atmungsaktiv und werden aus BIO Rohstoffen im Allgäu gefertigt.

       

       

     

    Tipp 2: Optimiere deine "To go's"

    Selber machen und mitnehmen ist sicherlich der nachhaltigste Weg. Aber längst nicht immer praktikabel oder gewollt (wir sprechen da aus eigener Erfahrung). Zudem ist es gerade jetzt wichtig, deine Lieblingsrestaurants zu unterstützen. Warum also nicht die eigenen Boxen mitbringen und sich Lunch oder Abendessen abholen?

    Wenn du unterwegs einen Kaffee aus dem Café holen möchtest und keine Zeit zum Verweilen hast, nimm dir einfach einen eigenen Thermobecher mit. Ciao, Papp- oder Kunststoffbecher! Viele Cafés nehmen mittlerweile auch am Kaffeebecher-Pfandsystem RECUP teil.

    Im Sommer wird der Einsatz von Einwegplastik in Deutschland per Gesetz sowieso verboten. So bist du schon gewappnet und in der Übung!

     

    Tipp 3: Upcycling

    Es gibt schon viel Plastik - was macht man nun damit?

    Nicht immer müssen Plastikartikel weggeschmissen werden. Manche lassen sich noch reparieren. Und manche können sogar umgestaltet werden und aus dem alten Kunststoffteil wird etwas ganz Neues, Schönes und Nützliches kreiert.

    Wusstest du, dass man aus einer leeren Bodylotion-Verpackung eine Handyhalterung für die Steckdose machen kann? Wir auch nicht. Im Netz findest du jede Menge solcher Ideen fürs Plastik-Upcycling.

    Auch wir setzen zum Beispiel bei der Verpackung unserer Lippenpflege mit Bienenwachs, Propolis & Manuka auf recyceltes Plastik. 

     

    Ein Wort zum Schluss...

    Wir möchten auf keinen Fall den Zeigefinger heben und hoffen, dass wir das auch deutlich transportieren konnten.

    Uns geht es lediglich darum, ein Bewusstsein für das Thema zu schaffen und euch mit kleinen Tipps & Tricks im Alltag zu unterstützen.

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut