Rezept: Energy Balls - Energiekugeln mit Bienenpower

Geposted von Kristina Luft Kristina Luft |
Rezept: Energy Balls - Energiekugeln mit Bienenpower
Inhaltsübersicht

    Energy Balls mit Honig und Blütenpollen

    Energy Balls, oder auch Bliss Balls, Energiekugeln, Energiebällchen - man kann sie nennen wie man möchte - sind im Prinzip einfach ein Konfekt aus (meist) Trockenobst, Nüssen und einem natürlichen Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup. Also eigentlich wie ein Rohkost-Riegel, nur in Pralinenform. 

    Energyballs selber machen

    Optisch können die kleinen Kugeln auf jeden Fall auch mit aufwendigen Pralinen mithalten. Inhaltlich stecken in den kleinen Kraftpaketen jedoch - anders als bei raffiniertem weißen Zucker - voller Ballaststoffe, sowie Mineralstoffe und Vitamine. Der natürliche Zucker der Energie Bällchen gibt einem - wie der Name bereits sagt - Energie. Ein weiterer Vorteil bei den Rohkost-Bällchen im Vergleich zum gewöhnlichen Stück Vollmilchschokolade ist, dass sie den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellen lassen. Klingt also ganz nach lecker UND gesund.

    Da die Ostertage vor der Tür stehen und das für viele die Zeit der Rüblikuchen (Karottenkuchen) ist, haben wir in unseren Energy Balls auch eine Möhre untergemogelt. Rübli-Energiekugeln sozusagen ;)

    Außerdem findet ihr in unseren Energiebällchen eine Portion Bienenpower, in Form von Honig & Blütenpollen.

    Bei mir gibt es die kleinen Kraftpakete dieses Jahr zum Osterbrunch, aber auch als kleines Gastgeschenk oder für einen kleinen Energie-Kick beim Wandern, vor oder nach dem Sport oder als kleiner Snack im Mittagstief eignen sie sich hervorragend.

    Im Folgenden findet ihr zwei Rezepte. Ihr könnt aber auch beide Rezepte miteinander kombinieren oder einfach das verwenden was ihr zu Hause habt und besonders mögt.

    Im Kühlschrank aufbewahrt halten sich die Energy Balls etwa 3 Tage. Dies liegt vor allem an der frischen Möhre, die viel Feuchtigkeit enthält. 
    Ich empfehle euch auch die Kugeln lieber etwas kleiner zu machen, da die kleinen Kraftpakete es schon ganz schön in sich haben. 

    Kleiner Tipp: Falls ihr die Blütenpollen nicht in Pulverform da habt, dann könnt ihr eure Blütenpollen auch einfach mahlen. Zum Dekorieren eignet sich ein Pulver nämlich besser als die gewöhnlichen Blütenpollen.

     

    star

     

    Energy Balls Rezept (ohne Nüsse)

    Bei dieser Variante der Energiebällchen findet ihr weder Nüsse, noch Datteln. Dafür Aber Sonnenblumenkerne, Pflaumen, Vanille und Akazienhonig

    Zubereitungszeit: 15-20 Minuten
    Portionen: 10-13

     

    Zutaten

    Rezept Energy Balls
    • 50 g Haferflocken (fein) 
    • 30 g geröstete Sonnenblumenkerne 
    • 10 g Leinsamen
    • 1/2 TL Ceylon-Zimt
    • 1 gute Messerspitze Vanille-Pulver
    • 45 g getrocknete Pflaumen (ca. 6 stück)
    • 1 TL BIO Akazienhonig
    • 1 TL BIO Blütenpollen
    • 50 g geriebene Karotte 
    • 1 EL Wasser
    • Kokosraspeln zum Dekorieren

     

    Zubereitung

    1. Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Zimt und Vanille in einem Mixer oder Food Processor zerkleinern. 
    2. Geriebene Karotte, Pflaumen, Akazienhonig und Blütenpollen dazugeben und erneut mixen bis die Masse gleichmäßig aussieht. Falls die Maße zu trocken ist, einen EL Wasser dazugeben und erneut mixen. 
    3. Teig löffelweise entnehmen, zu kleinen Kugeln formen und mit Kokosraspeln ummanteln. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
    4. Die fertigen Energiebällchen lassen sich ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

     

     

    Fehlen dir noch folgende Zutaten? 

     

     

    Kristina Luft
    Über den Autor
    Kristina Luft

    Kristina ist bei beegut seit Stunde 0, trinkt mehr (Wild-)Kräutertees als Wasser, ist stolze Besitzerin eines Hochleistungsmixer mit 3 PS (!) und überzeugt von dem Grundsatz "food is medicine".

    Beitrag kommentieren

    Du hast Fragen, Anregungen oder willst einfach nur deine Meinung zum Beitrag los werden?

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut