Bilder unserer Kunden ?
Schicke uns einfach dein Bild mit deinem beegut-Produkt zu und wir veröffentlichen es hier (10€ Gutschein fĂŒr jede Veröffentlichung als Dankeschön)

Manuka Honig MGO 400+, 250 Gramm

Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferung: 1-3 Tage (sofort versandfertig) €18.00 / 100g

  • Unser Manuka Honig enthĂ€lt 400+ MGO - das bedeutet, dass mindestens 400 Milligramm MGO pro Kilo Honig enthalten sind.
  • Nur echt aus Neuseeland, denn nur dort wĂ€chst die SĂŒdseemyrte ( Leptospermum scoparium).
  • Durch langsames Reifen wird nachweislich der antibakterielle und antivirale Wert gefestigt.
  • Manuka Honig bietet eine breite Palette der Anwendung, vom Konsum bis hin zur Wundversorgung.
  • Eine spezielle Form von Manuka Honig wird von vielen Kliniken in der Wund- und Heilpflege verwendet.
Payment methods

Unser Manuka Honig ist ein originales neuseelĂ€ndisches Produkt, gewonnen aus den BlĂŒten der SĂŒdseemyrte. Er beinhaltet 250 Gramm echten Manuka Honig aus Neuseeland, der eine Mindestmenge von 400 Milligramm Methylglyoxal pro Kilo Honig enthĂ€lt. Was sich hier etwas nĂŒchtern anhört, ist eine Honigsorte, auf die wir besonders stolz sind. Es ist ein heller, cremiger Honig, dessen geschmackliche Komponenten etwas herber ausgerichtet sind. Unser Manuka Honig vereint gleich mehrere Komponente in sich: Es ist ein original neuseelĂ€ndischer Honig, gewonnen aus dem Nektar der SĂŒdseemyrte, ausgerĂŒstet mit einem MGO-Wert von 400+ und somit perfekt zum Genießen oder zur Hautpflege geeignet.  

  ausfĂŒhrliche Produktbeschreibung lesen

files/icon1.png
files/icon2.png
files/icon3.png

Unser Manuka Honig mit 400+ MGO

Echter Manuka Honig aus Neuseeland ist etwas Besonderes, nicht nur der Exotik wegen, sondern hauptsÀchlich wegen der Substanz Methylglyoxal, als MGO sicher besser bekannt

. Der neuseelĂ€ndische Honig wird im ersten Schritt genauso gewonnen wie jeder andere Honig auch: Bienen fliegen BlĂŒten an, sammeln Nektar und tragen ihn ein. Im Bienenstock wird der kostbare Nektar eingelagert und das enthaltene Wasser verdunstet bis zu einem gewissen Grad. Zeit fĂŒr den Imker, den Honig teilweise zu entnehmen, denn natĂŒrlich lassen nachhaltig arbeitende Imker den Tieren genug Honig ĂŒbrig. Soweit die Kurzform der generellen Honigherstellung.

Beim Manuka Honig kommt jetzt ein entscheidender Schritt hinzu: Interessanterweise bildet sich wĂ€hrend der Reife des Honigs eine antibakterielle Substanz, die sich in dieser hohen Konzentration ausschließlich im Manuka Honig findet: Methylglyoxal, mit MGO abgekĂŒrzt. Eine antibakterielle AktivitĂ€t lĂ€sst sich bereits ab 100+ MGO - also 100 Milligramm Methylglyoxal pro Kilo Honig - nachweisen. Unser Manuka Honig enthĂ€lt 400 Milligramm MGO pro Kilo Honig - somit lĂ€sst sich leicht ausrechnen, was diese Dichte des Stoffes mit Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten macht.

Die SĂŒdseemyrte

Botanisch wird der Baum als Leptospermum scoparium bezeichnet, im allgemeinen Sprachgebrauch wird er als Manuka-Strauch- beziehungsweise Baum oder SĂŒdseemyrte betitelt. Die Pflanze gehört zur Familie der MyrtengewĂ€chse und sie wĂ€chst entweder baum- oder strauchförmig bis zu 8 Meter in die Höhe. Beheimatet ist die Art hauptsĂ€chlich in Neuseeland, lediglich im sĂŒdöstlichen Australien finden sich noch einige Exemplare. Die exotische Pflanze ist Ă€ußerst robust und wĂ€chst auf offenen Lichtungen, an Flussufern, an WaldrĂ€ndern und mogelt sich zwischen anderen GebĂŒschen durch. Das Einzige, was ihr wichtig ist, ist ein feuchter Boden, der nicht mal unbedingt mit vielen NĂ€hrstoffen gespickt sein muss. Ihre BlĂŒte erinnert an unsere hiesige KirschblĂŒte, sie bildet hĂŒbsche weiße bis rötliche BlĂŒten aus, die von Bienen rege angesteuert werden.

Was ist eigentlich dieses MGO?

Jeder Honig enthĂ€lt Wasserstoffperoxid, eine antiseptische Substanz. Diese bildet sich, indem BlĂŒtennektar im Honigmagen mit einem Enzym (Glucose-Oxidase) angereichert wird. Beim Manuka Honig kommt noch eine weitere, keimtötende Substanz hinzu: Methylglyoxal. Dieser Stoff entsteht allerdings erst wĂ€hrend der Reife des Honigs, im Nektar selbst ist lediglich die Vorstufe Dihydroxyaceton zu finden. Durch Dehydration wird wĂ€hrend des Reifeprozesses Methylglyoxal. Es handelt sich um ein Zuckerabbauprodukt mit antibakterieller Wirkung. Warum ausschließlich der Nektar der SĂŒdseemyrte messbares MGO im Honig hervorbringt, ist noch nicht bekannt.

Manuka Honig ein Tausendsassa?

Prof. Dr. Thomas Henle und seinem Team der TU Dresden gelang es, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem sich der Wert von MGO bestimmen lĂ€sst. Da Manuka Honig bereits ab 100+ MGO-Gehalt eine Wirkung gegen schĂ€dliche Keime aufweist, ist es ein begehrtes Lebensmittel, welches Nachahmer auf den Markt ruft, die ihren Honig als Manuka Honig verkaufen, obwohl es gar keiner ist. Doch mit der PrĂŒfmethode von Prof. Dr. Henle kann der MGO-Wert des Honigs sicher bestimmt werden und ist erkennbar an der zahl - so wie bei unserem Honig “+400”.

Methylglyoxal wirkt tatsĂ€chlich antibakteriell, antiviral und fungizid. Dennoch ist es kein Arzneimittel, sondern ein Lebensmittel. Die einzige Ausnahme ist “Medihoney”, eine speziell aufbereitete Mischung von Manuka Honig und anderen Honigsorten, die in der therapeutischen Heilkunde hĂ€ufig angewandt werden.

Wie kann unser Manuka Honig MGO +400 genutzt werden?

Unser Honig kann sowohl innerlich als auch Ă€ußerlich angewandt werden. Es ist ein optimaler Zusatz im Tee, seine herben geschmacklichen Eigenschaften lassen sich auf dem Brötchen genießen oder er wird zur Hautpflege eingesetzt. Unser Manuka Honig hat mit einem MGO-Gehalt von ĂŒber 400 eine hohe antibakterielle Wirkung, deswegen reicht eine sparsame Dosierung in der Hautpflege  aus.

In der Hautpflege ist Manuka Honig eine ideale Alternative fĂŒr viele chemische Produkte. Durch das enthaltene MGO wirkt er schĂŒtzend auf UV-geplagte Hautzellen und deren Regeneration.

Auch auf die reife Haut hat der neuseelĂ€ndische Honig einen positiven Effekt: Manuka Honig kann zwar keine Faltenbildung verhindern, doch er kann den speziellen Hautzellen des Bindegewebes (Fibroblasten) helfen, Kollagen aufzubauen. Kollagen ist ein körpereigenes Eiweiß, welches die Haut straff und elastisch hĂ€lt. Mit zunehmenden Alter vermindert sich die Kollagenproduktion, zeitgleich reduziert sich die Zellbildung.

Manuka Honig kann diesen natĂŒrlichen Alterungsprozess sicher nicht verhindern, doch durch die zahlreichen Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung unterstĂŒtzt er die Haut, indem die Zellbildung angeregt wird, was zu einer gesteigerten Kollagenbildung fĂŒhren kann.

Zudem macht er die Haut weich, beruhigt eventuelle Irritationen und gilt als reinigend auf die Hautporen.


Folge uns auf Instagram #beegut