Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml
Bilder unserer Kunden ?
Schicke uns einfach dein Bild mit deinem beegut-Produkt zu und wir veröffentlichen es hier (10€ Gutschein fĂŒr jede Veröffentlichung als Dankeschön)

Propolis Tinktur mit 30% Propolis 50ml

Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferung: 1-3 Tage (sofort versandfertig) €39.98 / 100ml
  • 50ml Tinktur mit praktischer Pipette
  • mit 30% natĂŒrlicher Propolis
  • hochwertig in Deutschland hergestellt und abgefĂŒllt
Payment methods

Unsere Propolis Tinktur wird in Deutschland schonend hergestellt und abgefĂŒllt. Dazu wird reine Propolis-Extrakt (bis zu 98% Propolis-Gehalt) sorgsam in hochwertigem Alkohol gelöst und anschließend abgefiltert. Auf diesem Weg gewinnen wir ein Àußerst qualitatives Bienenprodukt zur vielfĂ€ltigen Anwendung.

  ausfĂŒhrliche Produktbeschreibung lesen

files/icon1.png
files/icon2.png
files/icon3.png

Ein Wort zur Propolis an sich

Propolis ist in seinem Ursprung Baumharz. BĂ€ume produzieren die Substanz, um ihre Knospen vor Fraßfeinden zu schĂŒtzen und um ihre Verletzungen zu heilen. Es ist eine bekannte Tatsache, dass Harz antibakteriell und fungizid wirkt - damit schĂŒtzt sich ein Baum höchst effektiv vor Infektionen und Pilzbefall. Ein Arbeitstrupp Sammelbienen fliegt nicht die bunten Blumenwiese an, sondern sucht gezielt nach BĂ€umen, die Harz produzierten. Es wird mit den Mundwerkzeugen abgeschabt und dabei gleich mit Enzymen angereichert. Sind die Pollenhöschen einer Biene prall gefĂŒllt, fliegt sie mit dem Sammelgut wieder zurĂŒck in den Bienenstock und ĂŒbergibt es an die Stockbienen, die es weiterverarbeiten.

Anschließend wird es von den fleißigen Nutztieren ĂŒberall dort aufgetragen, wo Keime leichtes Spiel hĂ€tten. Im Endresultat ist ein Bienenstock trotz einer hohen Luftfeuchte und konstanten Temperaturen von 35 Grad erstaunlicherweise frei von schĂ€dlichen Mikroorganismen. Das ist allein der Propolis zu verdanken.

Die Anwendungsmöglichkeiten unserer Propolis Tinktur

Propolis wird von vielen Heilpraktikern auch zur innerlichen Einnahme empfohlen. In seiner Form liese sich die Tinktur hierzu dank der Pipette ganz leicht auf dem Honigbrot,MĂŒsli, Smoothie oder im Joghurt verteilen, so erfolgt die Einnahme bequem und ohne (große) geschmackliche EinschrĂ€nkung. Wir weißen jedoch darauf hin, dass wir nur eine Ă€ußerliche Anwendung empfehlen dĂŒrfen - bitte sprich vor einer Anwendung mit einem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

HauptsĂ€chlich zu Beginn der ErkĂ€ltungszeit nutzen wir die Tinktur. Doch auch diverse Haut- oder Schleimhautbeschwerden können gut mit der Tinktur versorgt werden. Pickel, Lippenherpes, als unterstĂŒtzende Maßnahme zur vom Arzt verordneten Medikation bei Fuß- oder Nagelpilz oder ein schwach ausgeprĂ€gter Sonnenbrand sind die hauptsĂ€chlichen Beschwerden, bei denen wir die Propolis Tinktur einsetzen. Es ist kein medizinisches Produkt, sondern sollte als ErgĂ€nzungsmittel oder Pflegesubstanz (Ă€ußere Anwendung) verstanden werden. Eine der beliebtesten Anwendungsformen ist die Verwendung in selbstgemachter Naturkosmetik.

Die Inhaltsstoffe

Propolis und Alkohol und Wasser sind die Bestandteile der Tinktur. Doch Propolis selbst beinhaltet zahlreiche Substanzen, die je nach geographische Lage und klimatischen Bedingungen leicht von den Durchschnittswerten abweichen können:

In Propolis sind rund 50 Prozent antibakterielle Pflanzenharze enthalten, etwa 30 Prozent Bienenwachs, circa 7 Prozent Pollenanteile, sowie Ă€therisches Öl, Flavonoide, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Wissenschaft konnte im Labor und in zahlreichen Versuchen mit Tieren nachweisen, dass die Zusammesetzung des Bienenharzes ausschlaggebend fĂŒr die Wirkung gegen schĂ€dliche Keime ist.

Die Dosierung

Die Dosierung erfolgt individuell. Äußerlich reicht uns oft schon ein kleiner Tropfen aus der Pipette, um damit etwa einen Pickel zu betrĂ€ufeln. Es gibt keine “offizielle” Dosierungsempfehlung fĂŒr Propolis, da es kein medizinisches Produkt ist. Allerdings ist es eine natĂŒrliche Substanz und da lautet die Devise hĂ€ufig: “Weniger ist mehr”. Wenn du Propolis das erste Mal nutzen möchtest, solltest du dich an die fĂŒr dich richtige Dosierung herantasten und an einer unempfindlichen Hautstelle erst einen kurzen Allergietest durchfĂŒhren (siehe unten).

Unsere Propolis Tinktur  

Unsere Propolis Tinktur beinhaltet 30 Prozent hochwertiges Propolis-Extrakt (bis zu 98% Propolis-Gehalt) in Premium-ImkerqualitĂ€t - viele andere Anbieter verwenden fĂŒr ihre Tinkturen lediglich Rohpropolis (welches jedoch nur aus ca 60% reinem Propolis besteht) - was einen deutlichen QualitĂ€tsunterschied ausmacht.
Die Tinktur  wird mit einem hochwertigen Trinkalkohol in ApothekenqualitĂ€t angesetzt. Jetzt darf die Tinktur in Ruhe reifen, bis alle Inhaltsstoffe aus der Propolis gelöst sind. Dann erfolgt eine weitere PrĂŒfung, bevor wir die Tinktur abfĂŒllen und mit der praktischen Pipette bestĂŒcken.


Hinweis fĂŒr Allergiker
Propolis ist ein allergener Stoff, der Anteile von Pollen enthĂ€lt. Deswegen sollten Pollenallergiker sowie Bienenstich-Allergiker sicherheitshalber generell auf die Verwendung von Propolis verzichten. Auch wenn keine Allergie diesbezĂŒglich bekannt ist, sollte bei der ersten Anwendung sehr vorsichtig sein und eine mögliche Reaktion ĂŒber einen Hauttest ausschließen. Dazu trĂ€ufelst du dir auf eine gesunde Hautstelle einen Tropfen der Tinktur. Erst, wenn sich nach einigen Stunden keinerlei Reaktionen wie Juckreiz, Rötung oder gar eine Schwellung zeigen, scheint dein Immunsystem von keiner Gefahr auszugehen. Bei Unsicherheiten ist es natĂŒrlich immer empfehlenswert, zuerst einen Arzt oder einen fachkundigen Heilpraktiker aufzusuchen.  

Folge uns auf Instagram #beegut