"Knochenheiler" - Beinwellsalbe selber machen

Geposted von Kristina Luft Kristina Luft |
Inhaltsübersicht

    Beinwellsalbe selber machen

    Beinwell [Symphytum officinale], auch echter Beinwell, gemeiner Beinwell oder Arznei-Beinwell genannt, soll bereits seit über 2000 Jahren als Heilpflanze bekannt sein. Ihm wird eine abschwellende, schmerzreduzierende und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, weshalb er auch als Heilpflanze angesehen wird. 

    Wirkung und Verwendung der Beinwellsalbe

    Verwendet wird die Beinwellsalbe heutzutage hauptsächlich äußerlich bei Gelenkbeschwerden, Muskelzerrungen, Verstauchungen oder Knochenbrüchen, sowie bei Prellungen. Daher auch der Beiname "Knochenheiler".

    Vor allem in der Beinwellwurzel sollen sich viele positive Pflanzeninhaltsstoffe wie Schleimstoffe, Gerbstoffe und das wertvolle Allantoin, welches Heilungsprozesse unterstützen soll, befinden. 

    Wann Beinwellwurzel ernten?

    Der Herbst eignet sich prima als Erntezeit der Beinwellwurzel, da sich die Pflanze zu Beginn der kalten Jahreszeit zurückzieht. Das bedeutet auch, dass sie ihre Vitalstoffe vermehrt in den Wurzeln ansammelt, um über den Winter zu kommen.

    Beinwellwurzel ernten
    Beinwellwurzel ernten herbst

    Um die äußerliche Anwendung der Beinwellwurzel zu erleichtern, findet man Beinwell-Salben auch in Apotheken. Wir zeigen euch heute aber wie ihr ganz einfach selbst eine Beinwellsalbe aus 3-4 Zutaten anrühren könnt. 

    Das detaillierte Rezept findest du weiter unten mit einfacher Schritt-für-Schritt Anleitung. 

    Beinwell im Garten

    Beinwell Blüte
    Beinwell Blüten

     Beinwell ist übrigens nicht nur als Salbe toll, sondern macht sich auch prima im Garten. Mit ihren nach unten hängenden Blüten ist sie nicht nur schön anzusehen, sondern lockt als Nahrungsquelle auch die ein oder andere (Wild-)Biene - insbesondere Hummeln und weitere Insekten - an. 

    🐝 Pssst: Welche Pflanzen und Blumen Bienen noch lieben und du in deinem Garten ganz einfach anpflanzen kannst findest du in diesem Beitrag.

    Aber auch zum Mulchen wird der Beinwell gerne genutzt, da er eine Pflahlwurzel hat, d.h. die Wurzel geht in die tieferen Erdschichten, holt sich dort Nährstoffe und bindet diese dann in den Blättern. Wenn man dann die Beinwell-Pflanze (2-4 Mal im Jahr) stark zurückschneidet, die Blätter grob zerhackt und im Garten auf dem Beet oder unter Beerensträuchern verteilt (Mulchen), werden die Nährstoffe langsam an den Boden abgegeben und sind für die bemulchten Pflanzen im Garten verfügbar - ein toller, natürlicher Dinger also!

    Aufgrund dieser tollen Eigenschaft ist die Beinwell-Pflanze vor allem in der Permakultur sehr beliebt.

    Ölauszug für deine Beinwellsalbe 

    Beinwell Mazerat Ölauszug

    Bevor ihr mit der Beinwell-Salbe loslegen könnt, braucht ihr einen Beinwell-Ölauszug - auch Mazerat genannt. Dieser ist ganz einfach herzustellen, braucht aber etwas Vorlaufzeit. Falls ihr noch nicht wisst was ein Ölauszug ist, dann könnt ihr das gerne in folgendem Beitrag nachlesen: Ölauszüge (Mazerat) selber machen.

    Welche Zutaten ihr für den Beinwell-Ölauszug benötigt, findet ihr unten im Rezept.

    👌Tipp: Faustregel für die Herstellung einer Salbe ist - 1 Teil Bienenwachs auf 10 Teile Öl. Bei 100 ml Ölauszug wären das also 10 Gramm Bienenwachs

    Ich habe etwa 55 g Beinwellwurzel mit etwa 180 ml Olivenöl angesetzt. Für zwei Tiegel (ca. 50ml - wir wiederverwenden hier unsere Gläser vom Honigprobierset) der Salbe braucht man nur etwa 90 ml des Beinwell-Mazerats. Ihr könntet mit dem Ansatz von 180 ml Öl also auch zum Beispiel 4 Tiegel der Beinwell-Salbe zubereiten.

     

    star

     

    Tipp: BIO Bienenwachs für deine DIY-Salben

     

    Kristina Luft
    Über den Autor
    Kristina Luft

    Kristina ist bei beegut seit Stunde 0, trinkt mehr (Wild-)Kräutertees als Wasser und stolze Besitzerin eines Hochleistungsmixer mit 3 PS (!).

    Beitrag kommentieren

    Du hast Fragen, Anregungen oder willst einfach nur deine Meinung zum Beitrag los werden?

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut