"Wachsblüte" bei Bienenwachs - was ist denn das?

Geposted von Martina Pfannschmidt Martina Pfannschmidt |
Inhaltsübersicht

    Du hast vor einiger Zeit Bienenwachs bestellt und wunderst dich nach einigen Monaten warum plötzlich deine Bienenwachskerzen, Bienenwachstücher, Pastillen oder Platten mit einer feinen, weißen Schicht überzogen sind? Was ist das, wurde das Bienenwachs etwa schlecht?

    Diese Frage samt zugesandter Bilder erreicht uns immer wieder. Deswegen schauen wir heute mal etwas genauer auf den weißlichen Film, der sich so gerne auf Bienenwachs niederlässt. Zu aller Erst: Keine Panik ;)

    Ein Zeichen für echtes Bienenwachs

    wachspatina wachsblüte

    Bei der sogenannten “Patina” - also die Wachsblüte -handelt es sich um eine feine Schicht, die sich auf der Oberfläche von reinem Bienenwachs immer dann bildet, wenn das Bienenwachs über einen längeren Zeitraum kühleren Temperaturen ausgesetzt war. Die sogenannte Wachsblüte zeigt sich in einer hellen Schicht, die sich teilweise auf dem Bienenwachs bildet. Gerne an den Ecken und Kanten, gelegentlich überzieht die Schicht auch weite Teile des Bienenwachses. 

    Alle Produkte, die aus reinem Bienenwachs gefertigt sind, können diese Reaktion auslösen. So kann es passieren, dass deine Bienenwachskerzen die weiße Schicht zeigen, deine Bienenwachsplatten oder aber deine Bienenwachspastillen, die du gerne verarbeiten möchtest. 

    Warum bildet sich die Wachsblüte?

    Also - passiert ist da nichts. Das Bienenwachs schützt sich nur selbst - und du kannst es ganz leicht wieder entfernen, dazu gleich mehr. 

    Es kann vorkommen, dass das fertige Bienenwachsprodukt - etwa Kerzen - über den Winter in einem kalten Lagerraum gelagert werden. Oder dass sich der Transport auf der Straße über einen längeren Zeitraum hinzieht. 

     

    Wachspatina entfernen - ganz einfach & schonend

    Zuerst einmal: Eine Wachsblüte ist überhaupt nichts Schlimmes und lässt sich ganz einfach entfernen: Lege dein Bienenwachsprodukt auf die Heizung oder puste es vorsichtig mit einem Fön an. So, wie Kälte die Wachsblüte zum Vorschein bringt, lässt Wärme sie wieder verschwinden. Sobald die Wärmezufuhr eine Temperatur von ca. 30 Grad erreicht hat, verschwindet das Phänomen schnell und rückstandslos.

    Martina Pfannschmidt
    Über den Autor
    Martina Pfannschmidt

    Martina ist nicht nur unser beegut Kundensupport, sondern auch begeisterte Hundeliebhaberin und schreibt über ihre langjährige Hundeerfahrung in ihrem eigenen Blog auf hundepfote.org

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut