Wird der Honig knapp?

Geposted von Samuel Ilg Samuel Ilg |
Wird der Honig knapp?
Inhaltsübersicht

    Derzeit schwirren einige Schlagzeilen durch die Zeitungen: "Honig wird knapp", "Deutschen Imkern drohen Ernteausfälle". Vllt. hast auch du schon von einem befreundeten Imker klagen über diesjährige schlechte Honigernten gehört?
    In diesem Blogbeitrag wollen wir dir ein paar Infos zu der aktuellen Honig-Situation geben und wie es dazu kommen konnte.

    Gesehen? Auch in unserem Shop sind aktuell viele beliebte Honige ausverkauft. 😔

    Wir sind ständig im Austausch mit unseren BIO-Imkern (in Brandenburg, Ungarn und Bulgarien) und haben alles daran gesetzt, bei unseren Partnerimkern soviel Honig wie möglich zu beziehen.

    Dennoch kann es bei einigen Sorten zu Engpässen kommen.

    Damit du nicht auf deinen Lieblingshonig verzichten musst, kannst du jetzt bei ausverkauften Honigen deine E-Mail-Adresse hinterlegen, sodass wir dich sofort bei Nachschub informieren können. 🤩 Außerdem kannst du uns auf Instagram folgen, dort geben wir immer Bescheid, sobald ein Honig wieder auf Lager ist.✌️

    Was ist passiert? Warum gibt es plötzlich weniger Honig?

    Honig ist ein typisches Naturprodukt und die Ernte ist stark von vielen Faktoren abhängig (Pollenangebot, Wetter, Gesundheit des Volkes usw).

    Hauptgrund der schlechten Frühjahrsernte ist das diesjährige Wetter: Die Honigbienen konnten aufgrund des vielen Regens nicht ausfliegen und wenn doch, fehlten Trachten, die durch die Kälte ausfielen. Auch häufiges Mähen der Wiesen für Silofutter wirkte sich negativ aus (teilweiße werden Wiesen bis zu 6-7 mal pro Jahr gemäht - hier kann keine Blume mehr blühen, folglich auch weniger Nahrung für Bienen)

    Die Bienen konnten folglich in den letzten Monaten einfach zu wenig Nahrung finden. Unser BIO-Imker aus der Region Brandenburg spricht vor einer "drastischen Honigverknappung".

    Doch nicht nur in Deutschland ist dieses Phänomen zu beobachten. Auch unsere BIO-Imker aus Bulgarien (hier beziehen wir unseren Waldhonig und Lavendelhonig) berichten von sehr schlechten Witterungsverhältnissen und einer ertragsarmen Ernte.

    Unseren Akazienhonig beziehen wir aus Ungarn. Hier haben wir in diesem Jahr zwar eine sehr gute Qualität, doch die Stückzahlen sind sehr gering.

    Knappe Ernte, steigende Preise?

    Die deutliche Verknappung lässt natürlich auch die Einkaufspreise steigen (Unsere Imker haben weniger Ernteertrag, folglich steigt der Preis).
    Wir setzen alles daran, unseren Verkaufspreise an dich stabil zu halten, können aber eine zukünftige, mögliche Preiserhöhung leider noch nicht ausschließen.

    Samuel Ilg
    Über den Autor
    Samuel Ilg

    Samuel ist Mit-Gründer von beegut, begeistert von Permakultur / Restoration Agriculture, schmöckert gerne Hermann Hesse und tief überzeugt von unabhängigen, dezentralen Systemen.

    Wer ist beegut?

    Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

    Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

    Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

    Neugierig geworden?
    Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.

    Folge uns auf Instagram #beegut