Bienenwachstücher reinigen - so gehts!

Geposted von Hannes Borst |
Bienenwachstücher reinigen - so gehts!
Inhaltsübersicht

    beeswraps reinigen

    Eine angeschnittene Gurke, übrig gebliebener Rucola/ Salat oder eine halbe Avocado. Wer kennt das nicht? Schnell greift man da zu Frischhalte- oder Alufolie. Die Macht der Gewohnheit. Doch wie gut sind diese Folien für unsere Umwelt?

    bienenwachstücher schüssel abdecken

    Wir haben uns lange keine Gedanken darüber gemacht. Seit einiger Zeit jedoch bemühen wir uns stets so viel Plastik wie nur möglich zu vermeiden. Und da kommen unsere Bienenwachstücher ins Spiel. Sie sind eine umweltfreundliche Alternative zur Frischhaltefolie. Sie bestehen zu 100% aus natürlichen Materialien und Stoffen wie Baumwolle, natürlichem Bienenwachs, Jojobaöl und Kiefernharz. Unsere Bienenwachstücher sind plastikfrei und wiederverwendbar. Doch - wie reinigt man eigentlich ein Bienenwachstuch? Und was ist zu tun wenn sie mal anfangen zu bröseln oder nicht mehr optimal haften? Schmeißt man sie dann weg? Das erfahrt ihr alles im folgenden Beitrag.

    Vorteile von Bienenwachstüchern

    Unsere Bienenwachstücher werden nicht nur handgemacht, sie sind zudem auch noch plastikfrei. Anders als eine Alu- oder Frischhaltefolie, lassen sich die Tücher auch reinigen und somit (bis zu einem Jahr oder länger) wiederverwenden. Doch abgesehen von den umweltfreundlichen Aspekten, sind Bienenwachstücher nicht nur die umweltfreundlicheren, sondern auch die besseren Frischhaltefolien. Unsere Bienenwachstücher sind nämlich sozusagen atmungsaktiv.

    Entdecke unsere handgemachten Beeswraps bei uns im Shop:

    Das bedeutet, dass sich weniger Kondenswasser (wie zum Beispiel bei einer Alu- oder Frischhaltefolie) unter den Tüchern bildet und die dadurch abgedeckten Lebensmittel nicht aufweichen bzw. aufquellen.So sind die Lebensmittel also prima vor Bakterien und Feuchtigkeit geschützt.

    Reinigen & auffrischen

    • Bienenwachstuch reinigen

    bienenwachstuch mit wasser reinigen

      Bienenwachstücher zu reinigen ist ganz einfach. Das Bienenwachstuch sollte nach jeder Benutzung mit kaltem Wasser abgespült werden. Man kann ab und zu auch ein sanftes Öko-Spülmittel zum reinigen verwenden. Dieses sollte aber auch gründlich abgespült werden. Man kann zum Reinigen auch zusätzlich eine sanfte Bürste verwenden, falls sich hartnäckige Lebensmittelreste an das Bienenwachstuch geheftet haben.

      Wichtig ist, die Bienenwachstücher niemals unter heißem Wasser abzuspülen. Bienenwachs hat nämlich die Eigenschaft, dass es bei steigender Temperatur schmilzt. Diese Eigenschaft ermöglicht es auch, das Bienenwachstuch allein durch die eigene Handwärme, zu formen und damit Lebensmittel zu verpacken.

      Deshalb nochmal - nicht mit heißem Wasser abspülen, damit das Bienenwachs nicht anfängt zu schmelzen und sich bei jeder Reinigung eine Bienenwachsschicht löst. Dies könnte dazu führen, dass man das Bienenwachstuch nicht so lange verwenden kann wie vorgesehen. 

      • Bienenwachstuch auffrischen

      bienenwachstuch auffrischen im ofen

        Fangen die Bienenwachstücher irgendwann an nicht mehr optimal zu halten, das Wachs fängt an zu bröseln oder ähnliches, dann wird es Zeit das Bienenwachstuch aufzufrischen. Dazu legt man ein Backblech mit Backpapier aus, legt das Bienenwachstuch darauf und schiebt das ganze für ein paar Minuten bei ca. 70-85 Grad in den Ofen. Anschließend nimmt man das Bienenwachstuch aus dem Ofen und schwenkt es ein paar Mal hin und her, bis das Bienenwachs abgekühlt und getrocknet ist.

        Nach ein paar Monaten sollten alle Bienenwachstücher einmal aufgefrischt werden, und zwar bei ca. 90 Grad im Ofen.

        Unsere Bienenwachstücher sind mit Absicht etwas dicker beschichtet, damit sie sich ein paar Mal auffrischen lassen, ohne eine neue Wachsmischung verwenden zu müssen.

        Allgemein halten Bienenwachstücher sehr lange, wenn man sie regelmäßig reinigt und ab und zu im Ofen auffrischt. Wir geben auf unserer Verpackung eine Wiederverwendungs-Angabe von etwa einem Jahr an. Bei richtiger Pflege, sollten die Bienenwachstücher jedoch viel länger halten.

        Falls es dann aber doch mal soweit ist und das Bienenwachstuch den Geist aufgibt, haben wir auch dafür eine Upcycling-Idee für euch. Schneidet das Bienenwachstuch in etwa 5 cm dicke Streifen, rollt diese Streifen ein und verwendet sie im Winter als Kaminanzünder und im Sommer als Grillanzünder.

        Entdecke unsere handgemachten Beeswraps bei uns im Shop:

        Beitrag kommentieren

        Du hast Fragen, Anregungen oder willst einfach nur deine Meinung zum Beitrag los werden?

        Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.


        • @M.Christoph

          Hier würde ich empfehlen, das Tuch nochmals mit einem biologischen Spülmittel gut abwaschen und anschließend im Ofen auffrischen. So sollte sich der Geruch verabschieden.

          Beste Grüße

          Martina vom beegut-Team

          Martina am
        • @Tina,

          das tut mir leid, dass sich bei deinem Brot Schimmel gebildet hat, hast du irgendwo gelagert, wo sich Feuchtigkeit bilden konnte? Es hängt natürlich davon ab, wie viel Schimmel sich gebildet hat, ich gehe mal von einem leichten Befall aus? Ich würde es deiner Stelle so machen: Vorsichtig mit einem biologischen Spülmittel unter fließendem Wasser (leicht angewärmt) abspülen, anschließend gut trocknen lassen und im Ofen nochmals auffrischen. Dieses ganze Prozedere würde ich zwei- bis dreimal wiederholen.

          Beste Grüße

          Martina vom beegut-Team

          Martina am
        • Hsllo, ich hatte frische Wildschwein Salami eingewickelt, in einem anderen Suzuk. Nun riechen nach Abspülen und wenig Spülmittel die Stücke noch immer intensiv nach jener Wurst. Was kann ich tun?

          M. Christoph am
        • Hallo, wie bekomme ich Schimmel aus dem Wachstuch. Ich habe Brot darin eingepackt und es ist leider sehr schnell geschimmelt. Kann ich hier mit Essig rangehen? Das nächste Brot im Tuch soll ja nicht “infiziert” werden.
          Gruß
          Tina

          Tina am
        • @Melanie,

          genau die Bakterien sind der Grund dafür, warum man kein rohes Fleisch oder Fisch in Bienenwachstücher einwickeln sollte. Am besten reinigt man das Tuch, indem man es wie beschrieben und fließend kaltem Wasser abspült. Je nach Gebrauch auch mit einem biologischen Spülmittel – und eben ab und an im Ofen auffrischen.

          Liebe Grüße

          Martina von beegut

          Martina am

        Wer ist beegut?

        Wir sind ein junges Unternehmen aus der Ostalb, unsere zwei Gründer entdeckten vor einiger Zeit Bienenprodukte für uns.

        Zu unserer Begeisterung gesellte sich recht schnell großes Erstaunen hinzu - warum sind Bienenprodukte trotz ihrer ausgezeichneten Eigenschaften in der breiten Bevölkerung doch recht wenig bekannt? Genau hier wollen wir ansetzen!

        Unsere Mission ist es Bienenprodukte (mit Beiträgen wie diesen) wieder bekannter zu machen!

        Neugierig geworden?
        Hier kannst du unsere Produkte kennen lernen.


        Folge uns auf Instagram #beegut