Propolis gegen Pickel

Geposted von Hannes Borst am

propolis gegen pickel

Nicht jeder, der unter Pickelbildung leidet, ist automatisch ein Teenager, auch wenn diese Gruppe am hĂ€ufigsten von den fiesen Pusteln heimgesucht wird. Übrigens - wusstest du, dass der Begriff “Pickel” nur im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet wird? Korrekt werden die Eitererhebungen als “Pustel” (aus dem Lateinischen “pustula = BlĂ€schen” abgeleitet). In Bayern und Österreich nennt man die lĂ€stige Hauterkrankung gerne mal ganz sympathisch “Wimmerl”. Egal, wie man Pickel nun bezeichnet - sie können belasten und jeder gibt sein Bestes, um sie loszuwerden. Es ist fast schon mĂŒĂŸig, ĂŒber die GrĂŒnde von Pickeln nachzudenken. Hormonelle Schwankungen erhöhen die Talgproduktion genauso wie genetische Veranlagungen.



HÀufig ist zu hören, dass Propolis bei Pickeln hilfreich sein kann - aber was ist da dran? Immerhin gilt das Bienenerzeugnis als antibakteriell, doch reicht das aus? Im Folgenden Artikel geht es um die lÀstigen Pickel und um den Einsatz von Propolis.

Was du ĂŒber Pickel wissen musst

pickel bekÀmpfen

Pickel haben zwei Eigenschaften: sie sind nicht gefĂ€hrlich und sie beeinflussen das seelische Wohlbefinden. Emotionslos betrachtet, handelt es sich um einen kleinen, oberflĂ€chlichen Hohlraum der Haut, der sich nach und nach mit Eiter fĂŒllt. Ihre Entstehung basiert auf einer Überproduktion der TalgdrĂŒsen und fĂŒhrt zu Akne oder Pickeln. Im Grunde verstopfen also die Hautporen, weil zu viel Talg produziert wird. Talg hat fĂŒr die Haut eine wichtige Funktion, denn die dĂŒnne Fettschicht sorgt dafĂŒr, dass Keime nicht ganz so leichtes Spiel haben. Die TalgdrĂŒse ist die eigentliche ProduktionsstĂ€tte und normalerweise stellt sie nur so viel her, wie fĂŒr die Schutzfunktion der Haut notwendig ist. Über die Hautporen tritt Talg nach außen und nimmt auf diesem Weg gleich abgestorbene Hautzellen mit. Kommen die Poren mit dem Abtransport nicht mehr mit, kommt es zu folgenden Pickelformen:

Mitesser (Komedo)

Wenn der Talg nicht frei abfließen kann, verstopft die Pore und es entstehen zuerst Mitesser. Eigentlich handelt es sich um weiße Erscheinungen, doch durch den Kontakt mit der Luft verfĂ€rbt sich der Mitesser schwarz. DafĂŒr ist die Oxidation des Talgbestandteiles Melanin verantwortlich.

Pickel

FĂŒr Bakterien ist der angesammelte Talg in Verbindung mit abgestorbenen Hautzellen ein Paradies. Sie können sich in einer angegriffenen Hautpore rasend schnell vermehren, was den Organismus dazu veranlasst, eine EntzĂŒndungsreaktion hervorzurufen. Durch die gesteigerte Durchblutung wird der Pickel zuerst rot, danach bildet sich der bekannte Eiterherd, meist ausgelöst durch das Bakterium Propionibacterium acnes.

Hier sollte gleich erwĂ€hnt werden, dass das AusdrĂŒcken fatale Folgen haben kann. Einerseits könnte die Bakterienflut statt nach außen nach innen gedrĂŒckt werden, andererseits besteht eine große Gefahr der Narbenbildung.

Und wie könnte mir Propolis nun helfen?

bienenkitt

Man kann es durchaus verstehen, warum viele Propolis gegen Pickel empfehlen. Immerhin bietet das klebrige Bienenkitt im Bienenstock ein gutes Abwehrschild gegen Bakterien und andere Keime. Bienen stellen das Kitt her, indem sie Baumharz sammeln und es mit körpereigenen Enzymen versehen. So entsteht in mĂŒhsamer Kleinarbeit eine Substanz, die im Bienenstock tatsĂ€chlich fĂŒr Keimfreiheit sorgt.

Diese Wirkung wurde im Labor untersucht und dort stellte sich heraus, dass das Bienenprodukt gegen einige BakterienstÀmme angeht, hauptsÀchlich gegen Staphylococcus aureus oder Escherichia coli aber auch gegen einige VirenstÀmme, Pilzsporen und etliche Parasitenformen.

Wohltuende Gesichtsmaske mit Propolis

So wundersam sich die Berichte auch anhören mögen, Propolis ist kein Medikament, sondern kann eher im Bereich kosmetischer, naturbelassener Kosmetik oder NahrungsergÀnzungsmittel angesiedelt werden. Wenn keine Allergie gegen Bienenprodukte besteht, kannst du mit einer Propolis Salbe oder einer Lösung (Propolis Tropfen oder Tinktur) versuchen, die Pickel einzeln zu betupfen.

Eine Gesichtsmaske gegen Pickel ist in jedem Fall eine Wohltat fĂŒr die Haut und ist schnell angerĂŒhrt, wenn du folgende Zutaten hast:

  • 2 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Speisequark
  • 2 Teelöffel Olivenöl (oder Jojobaöl)
  • einige Tropfen Propolis (direkt bei uns im Onlineshop)

VerrĂŒhre die Zutaten in einer kleinen SchĂŒssel gut miteinander und trage die Maske auf. Nach spĂ€testens 15 Minuten wĂ€scht du die Maske ab und mit ihr auch die ganzen oberflĂ€chlich liegenden Hautschuppen- und Zellen, die ebenfalls die Poren verstopfen.

Zum Schluss noch ein tröstendes Wort: Fast jeder leidet hin und wieder unter Pickeln. Sie kommen schnell und verschwinden auch ganz schnell wieder. Wenn du nicht daran herumdrĂŒckst, sogar ganz schnell.


Diesen Post teilen



Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen.


Folge uns auf Instagram #beegut